B Vitamine

Aktualisiert am: 30.05.2006

Zündfunken der Lebensenergie

Die B-Vitamine sind unverzichtbar für alle Phasen und Formen der Energieproduktion im Stoffwechsel. Jede einzelne Zelle ist vom Vorhandensein ausreichender B-Vitamine abhängig. Gleichzeitig wirken sie positiv auf Stimmung und Konzentration und stärken die Nerven.

Die B-Vitamine sind ein Komplex von insgesamt acht Vitaminen bzw. Stoffen, die durch ihre unterschiedlichen Bezeichnungen beim Laien immer wieder zu Verwirrung führen. Da die B-Vitamine in der Natur nie isoliert vorkommen und ihre Aufgaben im Organismus als Arbeitsteam erledigen, werden sie hier gemeinsam behandelt. Der Vollständigkeit halber seien nachfolgend alle erwähnt, erstgenannte ist die häufigere Form der Bezeichnung:

  • Vitamin B1 oder Thiamin
  • Vitamin B2 oder Riboflavin
  • Niacin oder Vitamin B3
  • Pantothensäure manchmal auch als B5 bezeichnet
  • Vitamin B6 oder Pyridoxin
  • Folsäure manchmal als Vitamin B9 zu finden
  • Vitamin B12 oder Cobalamin
  • Biotin auch als Vitamin H zu finden, es zählt aber zu den B-Vitaminen.

Einige der B-Vitamine sind ausreichend in vielen Nahrungsmitteln vorhanden, bei manchen kommt es durch industrielle Lebensmittelproduktion und falsche Ernährung immer öfter zu Mangelerscheinungen.


Mehr zum Thema:

Rat & Wissen

Obst und Vitamintabletten (c) Fotolia/Sven Bähren

Vitamine: Überdosierung

Zu viel des Guten kann auch krank machen.
zum Thema ...

Quizzen Sie mit!

Verschiedene Obstsorten

Quiz: Vitamine

Wie gut wissen Sie über Vitamine und Nährstoffe Bescheid?
zum Thema ...


zurück pause vor

Themen-Specials

Abnehmen

Schnellzugriff