Folsäure

Aktualisiert am: 03.10.2006

Schlüsselrolle in unserem Körper

Folsäure gehört zum Komplex der B-Vitamine, wirkt vorwiegend als Coenzym, ist wasserlöslich und besonders hitze- und lichtempfindlich.

Nach der Entdeckung der Folsäure in den 1940er Jahren schenkte man diesem Vitamin lange Zeit keine große Aufmerksamkeit. Die Folsäure spielt jedoch eine Schlüsselrolle bei lebenswichtigen Vorgängen in unserem Körper. Der Körper speichert Folsäure nur in kleinen Mengen, die Hälfte davon wird in der Leber eingelagert. Eine an Folsäure arme Ernährung kann daher innerhalb nur weniger Wochen zu Mangelerscheinungen führen und ist besonders in Europa und Nordamerika stark verbreitet.

Der Körper benötigt Folsäure für die Zellteilung und Zellneubildung. Ein Folsäuremangel schädigt daher vor allem Zellsysteme mit hoher Teilungsrate, z.B. rote und weiße Blutzellen oder die Schleimhaut des Darms. Einer amerikanischen Studie zu Folge schützt Folsäure vor Dickdarmkrebs, wenn man das Vitamin regelmäßig in ausreichender Menge zuführt.

Während der Schwangerschaft ist sie entscheidend für eine normale Entwicklung des Embryos und die Formung des Zentralnervensystems. Es wird daher empfohlen, schon vor dem Eintritt einer Schwangerschaft für eine ausreichende Zufuhr an Folsäure zu sorgen.


Mehr zum Thema:

Wissenswertes

Schwangere Frau mit Kind

Essen für zwei

Schwangerschaft und Ernährung: Darauf müssen Sie achten.
zum Thema ...

Rat & Wissen

Getrocknete Bohnen

B-Vitamine

Lebenswichtige Vitamine sorgen für Haut und Haar.
zum Thema ...


zurück pause vor

Themen-Specials

Abnehmen

Schnellzugriff