Shopping-Ratgeber

Aktualisiert am: 30.05.2006

Shopping-Ratgeber

Wer auf Qualität schon beim Einkauf achtet weiß, dass es nicht immer leicht ist, sich im Überangebot der Supermärkte zurechtzufinden. Kryptische Verpackungstexte, E-Nummern und Lebensmittelskandale tragen das ihre zur Verwirrung der Konsumenten bei.

Kaufen Sie Obst und Gemüse möglichst frisch ein und achten Sie auf saisonale und regionale Angebote.

Vermeiden Sie Produkte, die lange Transportwege hinter sich haben. Vor allem bei Gemüse vermeiden Sie dadurch frühe Erntezeitpunkte.

Wenn das Gemüse im Geschäft schon welk aussieht, ist es oft besser, Tiefkühlgemüse zu kaufen. Vor allem im Sommer wichtig: Die Kühlkette darf nicht unterbrochen werden! Die Temperatur im Tiefkühlfach sollte mindestens -18°C betragen! Thermotaschen verhindern ein Auftauen am Weg nach Hause.

Beachten Sie die Deklarationen auf der Verpackung. Als Faustregel gilt: Je weniger Angaben, desto weniger ist das Produkt industriell verarbeitet.

Die Reihenfolge der Inhaltsstoffe gibt Auskunft über die Menge. Je weiter oben ein Inhaltsstoff aufgeführt ist, desto mehr ist drin. Bei vielen Lebensmitteln steht z.B. Zucker an erster oder zweiter Stelle (Coca Cola, Cornflakes, Kekse, etc.). Auch versteckten Fetten kommt man so auf die Spur.

Bevorzugen Sie reinen Fruchtsaft (100%) und vermeiden Sie Produkte wie "Nektar" (25-50% Fruchtsaft), der sehr viel Zucker enthält. Frisch gepresste Obst- und Gemüsesäfte liefern darüber hinaus auch wertvolle Antioxidantien und Ballaststoffe.


Mehr zum Thema:

Rat & Wissen

Künstlich gefärbte Süßigkeiten

Aromastoffe

Was die einzelnen Nummern und Codes bedeuten.
zum Thema ...

Einkaufstipps

Hühner in biologischer Freilandhaltung (c) AMA

Bio-Produkte

Ist Bio drin, wo Bio drauf steht? Gütesiegel unter der Lupe.
zum Thema ...


zurück pause vor

Themen-Specials

Abnehmen

Schnellzugriff