Backen 2.0 - Bohnen- und Süßkartoffel-Brownies

Veganes Backen ohne Eier? Glutenfreie Brownies ohne Mehl? Bohnen im Kuchen? Ja, das geht! Und das ist sogar richtig gesund, denn diese super-saftigen Brownies enthalten dabei weder herkömmlichen Zucker noch Mehl. Dafür kommen Kidneybohnen oder auch Süßkartoffeln zum Einsatz. Genießen ohne schlechtes Gewissen ist auf diese Weise nicht nur ein Schlagwort, sondern Faktum.
Diese Brownies eignen sich als kleines Dessert am Nachmittag genauso wie als sättigendes Frühstück.

Unser Tipp: Wenn die Brownies einen Tag durchziehen können, schmecken sie gleich noch mal so gut!

Bohnen-Brownies mit Erdnussbutter und Banane

Menge: 12 Stück

Zubereitungsdauer: 30 Minuten, Schwierigkeitsgrad: einfach

Zutaten

  • 240g Kidneybohnen
  • 100g Erdnussbutter
  • 3 Eier
  • 1 große reife Banane
  • 10 Datteln
  • 40g Rohkakaopulver
  • 3 EL gehackte Erdnüsse
  • 1 Prise Salz

Zubereitung

1. Den Backofen auf 170 °C vorheizen.

2. Die Eier trennen und den Dotter in eine Rührschüssel geben.

3. Die Bohnen in einem Sieb sehr gut abspülen, bis nichts mehr schäumt und sie nicht mehr nach Bohnen riechen.

4. Bohnen, Dotter, das Mandelmus, die zerquetschte Banane, entkernte Datteln und das Kakaopulver mit dem Stabmixer zu einem Teig pürieren.

5. Das Eiweiß mit einer Prise Salz zu Schnee schlagen und den Eischnee gemeinsam mit den gehackten Erdnüssen und dem Backpulver unter den Teig heben.

6. Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Form füllen. Je nach Dicke für 20–25 Minuten backen und danach gut auskühlen lassen.

7. Die Brownies in 12 rechteckige Stücke schneiden.

Vegane Süßkartoffel-Brownies mit Glasur

Menge: 12 Stück

Zubereitungsdauer: 1 Stunde

Schwierigkeitsgrad: einfach

Zutaten

  • 600g Süßkartoffeln
  • 15 Datteln
  • 2 EL Kokosöl
  • 100ml Ahornsirup
  • 100g Kokosmehl
  • 100g gemahlene Mandeln
  • 6 EL Rohkakaopulver
  • 1 Prise Salz

Für die Glasur

  • 50ml Ahornsirup
  • 2 EL Mandelmus
  • 2 EL Kokosöl
  • 2 EL Kakaopulver

Zubereitung

1. Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

2. Süßkartoffeln schälen, in Stücke schneiden und in Wasser weich kochen.

3. Die Datteln halbieren und entkernen.

4. Die Süßkartoffeln und Datteln in einer Küchenmaschine zu Brei verarbeiten. Die übrigen Zutaten vermischen und mit dem Süßkartoffel-Dattel-Brei verkneten.

5. Eine rechteckige Backform mit Backpapier auslegen und den Teig hineinfüllen.

6. Den Kuchen 50 Minuten backen und dann abkühlen lassen.

7. Die Zutaten für die Glasur in einem Topf schmelzen und verrühren. Die Glasur auf Zimmertemperatur abkühlen lassen und den Kuchen damit in Streifen dekorieren.

8. Kuchen in 12 Stücke schneiden und die Glasur einziehen lassen.