Frühstücksmuffins, Brownies und Breakfast-Cookie

Kann Kuchen zum Frühstück überhaupt gesund sein? Ja, wenn man die richtigen Rezepte verwendet: weniger Mehl, dafür mehr Hülsenfrüchte. Weniger Zucker, dafür natürliche Süße aus Bananen oder Datteln. Sparsamer Einsatz von Fett und Bevorzugung von guten Fettquellen wie Kokosöl oder Nussmus.

Die praktischen Happen können auch als gesunder Snack in der Schule oder beim Wandern dienen.
Im Kühlschrank sind sie etwa eine Woche haltbar. Wer sie länger aufbewahren möchte, sollte Cookies, Muffins und Brownies am besten einfrieren!

Frühstücksmuffins mit Heidelbeeren

12 Stück
Zubereitungsdauer: 40 Minuten, Schwierigkeitsgrad: einfach

Zutaten

  • 175 g Dinkelvollkornmehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL Salz
  • 150 ml Mandeldrink
  • 2 EL Kokosöl
  • 2 Eier
  • 2 reife Bananen
  • 125 g Heidelbeeren

Zubereitung

1. Den Backofen auf 190 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

2. Das Mehl mit Backpulver und Salz mischen.

3. Den Mandeldrink mit Eiern und Kokosöl vermischen und unter das Mehl rühren.

4. Die Bananen zerdrücken und unterheben, zum Schluss die Heidelbeeren unterheben.

5. Den Teig in 12 Muffinförmchen füllen und 25 Minuten bei 190 °C backen.

Kichererbsen-Marmor-Brownies

12 Stück
Zubereitungsdauer: 40 Minuten, Schwierigkeitsgrad: einfach

Zutaten

  • 240 g Kichererbsen (Glas oder Dose)
  • 90 g weißes Mandelmus
  • 20 mittelgroße Datteln (entsteint)
  • 3 Eier
  • 1 Messerspitze Vanilleschotenpulver
  • 1 TL Weinsteinbackpulver
  • 1 Prise Salz
  • 3 TL Kakaopulver

Zubereitung

1. Den Backofen auf 170 °C vorheizen.

2. Die Kichererbsen abgießen und gut mit kaltem Wasser abspülen. Abtropfen lassen.

3. Die Eier trennen und das Eiweiß in einem hohen Gefäß auffangen.

4. Die Kichererbsen, Dotter, das Mandelmus, Vanille sowie Backpulver vermengen und mit dem Stabmixer cremig pürieren.

5. Das Eiweiß mit einer Prise Salz zu einem festen Eischnee schlagen und mit einem Schneebesen vorsichtig unter den Teig heben. Den Teig in 2 Teile teilen.

6. Das Kakaopulver mit etwas Wasser dickflüssig anrühren und in die Hälfte des Teigs rühren.

7. Eine rechteckige Backform mit Backpapier auslegen und den hellen Teig sowie den dunklen Teig gleichmäßig hineinfüllen. Mit einer Gabel Streifen hineinzeichnen, sodass eine Marmor-Struktur entsteht.

8. Den Teig je nach Dicke etwa 20–25 Minuten backen, dann abkühlen lassen und in Rechtecke schneiden.

Tipp

Die Brownies sollten Sie im Kühlschrank aufbewahren oder einfrieren.

Frühstücks-Cookies

8 Stück
Zubereitungsdauer: 30 Minuten, Schwierigkeitsgrad: einfach

Zutaten

  • 180 g Haferflocken
  • 80 g geriebene Mandeln
  • 100 g Honig
  • 100 g Kokosöl
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Zimt
  • 1/2 TL Vanilleschotenpulver

Zubereitung

1. Den Backofen auf 150 °C Heißluft vorheizen.

2. Alle Zutaten abwiegen, vermengen und zu einem Teig verkneten. Wenn der Teig zu dick ist, ein paar Tropfen Wasser dazugeben.

3. Den Teig in 8 Teile teilen, Kugeln formen und flach drücken, damit runde Kekse entstehen.

4. Die Kekse auf ein Backblech mit Backpapier legen und je nach Dicke 15–18 Minuten backen.