Herbst- und Winterteemischungen selbst gemacht

Heuer lässt es das milde Herbstwetter zu, die Natur oder den eigenen Garten noch in vollen Zügen genießen zu können. Eine gute Gelegenheit, noch einmal ordentlich Licht und gute Laune für die bevorstehende kalte und dunkle Jahreszeit zu tanken und Kräuter und Früchte für die eine oder andere selbst zusammengestellte, wärmende Tasse Tee zu sammeln.

Dazu eignen sich Kräuter aller Art (z. B. Kamille, Pfefferminze, Brennnessel …), die mittels Backofen, Dörrapparat oder kopfüber zu Sträußchen gebunden getrocknet werden können. Nach Belieben können die Kräuter sortenrein oder bereits gemischt in Schraubgläsern bevorratet werden. 

Auch getrocknetes Obst eignet sich sehr gut – entweder zum Verfeinern von Kräutertees oder als reine Früchtetee(mischungen). Früchte wie z. B. verschiedene Beeren, Äpfel, Birnen, Zitrusfrüchte können hierfür im Ofen oder Dörrapparat selbst hergestellt, aber natürlich auch bereits getrocknet gekauft werden.

Gemeinsam mit klassischen Gewürzen aus dem heimischen Vorrat (Vanille, Zimt, Nelken, Anis …) und frischen Zutaten (Zitronengras, Ingwer, frischer Rosmarin …) entstehen Ihre ganz individuellen, köstlichen Herbst- und Wintertees.

Gerne können Sie auch auf unsere Vorschläge zurückgreifen:

Herbst-Gewürztee

Zutaten für 1 l Tee:

1. 6 Kardamomkapseln, 4 Nelken, 1 Zimtrinde, 1 EL Fenchelsamen und 1 TL Anis grob zerkleinern.

2. Die Gewürze mit 2 Scheiben frischem Ingwer und 1 l Wasser aufkochen und ca. 10 Minuten köcheln lassen.

3. Den Gewürzsud vom Herd nehmen und ca. 2 EL Schwarztee hinzufügen. Kurz ziehen lassen.

4. Durch ein Sieb abseihen und genießen.

5. Variante: Der Gewürztee schmeckt auch als Chai-Variante sehr gut mit einer mit Zimt aromatisierten Milchschaumhaube.

6. Variante: Für eine schnellen, herbstlich aromatisierten Tee eignet sich auch jeder schwarze, grüne und weiße Tee oder Früchtetee als Basis, verfeinert mit getrockneten Obststücken, exotischen Noten durch Ingwer oder Zitronengras oder frischen Gewürzzweigen wie z. B. Rosmarin. 

Erkältungstee

Zutaten für 1 Tasse Tee: 

Hagebutten sind sehr Vitamin-C-haltig, stärken daher das Immunsystem und helfen besonders gut gegen Erkältungen.

1. Hagebutten sammeln, entkernen und in der Moulinette zerkleinern. Hagebutten sollten ohne Erhitzen getrocknet werden, um die gesamten Inhaltsstoffe zu erhalten.

2. Pro Tasse Tee 2–3 EL Hagebutten mit heißem Wasser übergießen und 10 bis 15 Minuten ziehen lassen. Tipp: Die rote Farbe entspricht nicht dem eines gekauften Hagebuttentees – der Geschmack ist aber dafür umso intensiver.

3. Tipp: Zur Erntezeit können die Hagebutten auch klein geschnitten frisch aufgegossen werden.

Adventtee

Zutaten für 1 l Tee:

1. In 1 l kochendes Wasser 3 EL Rooibos-Blätter geben, dazu 1 Zimtstange, 2 Stück Sternanis, 1 Vanilleschote und 3 EL Honig. 

2. Den Sud 10 Minuten ziehen lassen. Währenddessen 1 Orange filetieren und die Filets auf 4 Teetassen aufteilen.

3. Dann den persönlich gewürzten Rooibostee durch ein Sieb über die Orangenfilets gießen.

4. Variante: Statt den Orangenfilets können auch Granatapfelkerne verwendet werden.