Kalte Suppen als perfekte Sommermahlzeit

Bei Suppe denkt jeder an eine klassische klare Suppe mit Einlage oder an eine Cremesuppe, die in der kalten Jahreszeit auch herrlich wärmt. Wenn die Außentemperaturen in die Höhe klettern, sinkt jedoch unser Appetit auf kräftige warme Speisen. Wenn man Suppen kalt genießt, erfrischen sie und sind meist leichter und besser verdaulich als deftige Wintereintöpfe. Außerdem liefern sie jede Menge Vitamine und Mineralstoffe und schlagen sich nicht zu sehr aufs Kalorienkonto.

Eine Besonderheit bei kalten Suppen ist, dass das Gemüse (Obst) meist nicht gekocht wird, sondern einfach mit allen Zutaten püriert wird. Daher ist die Zubereitung sehr einfach und schnell und die meisten Inhaltsstoffe bleiben erhalten.

Die Konsistenz einer kalten Suppe kann je nach Vorlieben durch Zugabe von Wasser selbst bestimmt werden – von sämig oder grobstückig bis flüssig und fein püriert.

Als Suppeneinlagen oder Beigaben eignen sich klassische oder gewürzte Grissini, geröstete Brotwürfel, getoastete Weißbrotscheiben (mit Gewürzbutter), Nockerl aus Crème fraîche, Sauerrahm oder Joghurt oder ganze Gemüsestücke.

Tipp: Aromen werden bei kalten Temperaturen nicht so stark wahrgenommen, deswegen müssen kalte Suppen immer eine Spur stärker gewürzt werden.

Eine kalte Suppe als perfekte Sommermahlzeit eignet sich, im Schraubglas mitgenommen, auch super fürs Büro oder ein Picknick im Grünen. 

Ob würzig mit Gemüse und Kräutern oder süß mit frischen Früchten – versuchen Sie sich an unseren leckeren Sommer-Suppenrezepten.

Kaltes Gurken-Joghurt-Süppchen

2 Portionen

Tipp: Gurken sind aufgrund ihres hohen Wassergehaltes eine gute Basis für kalte Suppen. Neben der einfachen Verarbeitung sind sie erfrischend, energiearm und können durch Ergänzung mit frischen Gewürzen, Kräutern, Joghurt und anderen Gemüsesorten vielseitig kombiniert werden. 

Zutaten:

• ½ Stück Salatgurke

• ½ Stück grüner Paprika

• 0,25 Bund Minze frisch

• 0,25 Bund Kerbel frisch

• ½ Bund Radieschen

• 80 g Naturjoghurt oder Sojajoghurt

• 1 EL Zitronensaft

• Salz, Pfeffer

Zubereitung:

1. Gurke und Paprika waschen und in Stücke schneiden, Kräuter hacken und mit Joghurt, Zitronensaft und ca. 50 ml Wasser fein pürieren.

2. Mit Salz und Pfeffer gut abschmecken und kühl stellen.

3. Radieschen putzen und in feine Streifen schneiden. Suppe anrichten und mit Radieschen und Minze garnieren.

Grüne Gazpacho

2 Portionen

Info: Die Gazpacho ist wohl die bekannteste und beliebteste kalte Suppe. Sie hat ihren Ursprung in Spanien und Portugal und besteht in der Regel aus Weißbrot, Tomaten, Paprika und Gurke.

Zutaten:

½ Stück Salatgurke

6 Stück kleine gelbe Tomaten

1 Stück Frühlingszwiebel

1 Zehe Knoblauch

0,25 Bund Koriander frisch

30 ml Olivenöl

30 ml (Sherry-)Essig

40 g Sonnenblumenkerne

Salz, Pfeffer, etwas Honig oder Zucker

½ Stück Chilischote grün

Zubereitung:

1. Gemüse und Kräuter waschen und putzen, in Stücke schneiden bzw. hacken.

2. Gurke, Tomaten, Frühlingszwiebel, Knoblauch, Koriander, Essig, Öl, Sonnenblumenkerne, Chili und Gewürze im Mixer pürieren.

3. Nach Belieben etwas Zucker oder Honig zugeben, abschmecken und kühl stellen.

4. Die Suppe mit ganzen Gemüsestücken und Koriander anrichten, mit Olivenöl beträufeln.

5. Tipp: Verwendet man statt den gelben rote Tomaten, wird die Suppe weniger grün – schmeckt aber genauso gut!

Topfen-Beeren-Obstsuppe

2 Personen

Zutaten:

• 250 g Beeren gemischt (Erdbeeren, Ribisel, Heidelbeeren …)

• 100 g Topfen

• 4 EL Mineralwasser prickelnd

• 100 ml Orangensaft

• 1 EL Zitronensaft

• 2 EL Honig

• 25 g Walnüsse

Zubereitung:

1. Beeren waschen, in Stücke schneiden.

2. Walnusskerne trocken rösten.

3. Topfen mit Mineralwasser, Orangen- und Zitronensaft und Honig verrühren und in tiefe Teller füllen.

4. Die vorbereitete Obstmischung darübergeben und mit den gerösteten Nüssen garnieren.