Kreative Brot-Aufstriche

Ob als Füllung in Sandwiches und Wraps, als Dip zu Gemüse oder am Abendbrot: Aufstriche und Dips erfreuen sich nach wie vor großer Beliebtheit.

Dabei gibt es abseits der gewöhnlichen Aufstriche aus dem Supermarkt viel kreativere und buntere Varianten zum Selbermachen. Das ist nicht nur günstiger, sondern auch gesünder. Denn die Eigenkreationen enthalten wirklich nur das, was man drin haben möchte. Keine Geschmacksverstärker, keine unnötigen Fette, keine Verdickungsmittel.

 

Basis + Würzung = fertiger Aufstrich

Als Basis eignen sich alle cremigen Grundzutaten und Mischungen daraus: Topfen, Sauerrahm (meist vermischt mit Topfen), pürierte weiße Bohnen, Kichererbsen oder Linsen, zerdrückte Avocado, Ei, Thunfisch und ähnliches.

 

Steirischer Hummus (vegan)

4 Portionen

Zubereitungsdauer: 10 Minuten, Schwierigkeitsgrad: leicht

 

Zutaten:

• 1 kleine Dose Kichererbsen (200-250g)

• 1 Knoblauchzehe

• 1-2 EL Zitronensaft

• 3 EL Kürbiskernöl

• 2 EL geriebene Kürbiskerne

• Salz und Pfeffer

• Wasser nach Bedarf

 

Zubereitung:

1. Kichererbsen in einem Sieb mit Wasser spülen und gut abtropfen lassen.

2. Die Hälfte der Kichererbsen mit Zitronensaft, Kürbiskernöl und geriebenen Kürbiskernen vermengen und mit dem Stabmixer kräftig pürieren.

3. Nach und nach die restlichen Kichererbsen dazugeben und pürieren. Nach Bedarf esslöffelweise Wasser dazugeben, falls der Aufstrich zu dick wird.

4. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 

Tipp: 

Hummus und Aufstriche aus Linsen oder Bohnen können ganz einfach eingefroren werden!

 

Schneller Ajvar-Topfen-Aufstrich (vegetarisch)

4 Portionen

Zubereitungsdauer: 3 Minuten, Schwierigkeitsgrad: sehr leicht

 

Zutaten:

• 250g Magertopfen

• 100g Ajvar mild (Paprikamus aus dem Glas, Gemüsegrillsauce)

• Chili, Tabasco, Salz und Kräuter nach Wunsch

 

Zubereitung:

1. Topfen und Ajvar mit einem Schneebesen cremig verrühren. 

2. Nach Bedarf etwas Milch oder Wasser zugeben.

3. Je nach Wunsch kann der Aufstrich scharf mit Chili oder Tabasco gewürzt werden, oder mild mit Kräutern wie etwa Petersilie oder Schnittlauch.

 

Tipp:

Dieser Aufstrich passt auch ideal zu Grillgerichten wie Steak, Grillgemüse oder Halloumi.

 

Thunfisch-Ei-Aufstrich

4 Portionen

 

Zutaten:

• 1 Dose Thunfisch naturell (Abtropfgewicht: 125-150g)

• 2 Eier

• 1 TL Senf

• 1 Schalotte

• 1 Essiggurkerl

• 1 EL Kapernbeeren

• 1 EL Zitronensaft

• Salz, Pfeffer

• 1 EL gehackte Petersilie

 

Zubereitung:

1. Eier hart kochen, etwas abkühlen lassen und schälen.

2. Thunfisch abtropfen lassen.

3. Schalotte schälen und fein würfeln. Essiggurkerl und Kapern hacken.

4. Thunfisch und zerdrückte Eier mit dem Stabmixer pürieren. Dann Schalotte, Gurkerl und Kapern mitpürieren. 

5. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer verfeinern und mit gehackter Petersilie bestreut servieren.

 

Tipp: 

Anstatt mit Ei kann der Aufstrich auch mit einer reifen Avocado zubereitet werden!