Leinsamen-Pizza – die glutenfreie Low-Carb-Pizza

Wer Pizza ohne Reue genießen will, greift häufig zur Low-Carb-Variante. Pizzaböden aus Karfiol, Thunfisch oder Samen bieten hervorragende Möglichkeiten, um den Klassiker gesund abzuwandeln.

Die Leinsamen-Pizza hat nicht nur weniger Kohlenhydrate, sie ist außerdem gluten- und weizenfrei.

Leinsamen-Pizza Grundteig

2 Portionen
Zubereitungsdauer: 45 Minuten, Schwierigkeitsgrad: einfach

Zutaten:

  • 250 ml Wasser
  • 15 g Chiasamen
  • 30 g geschrotete Leinsamen
  • 40 g Leinsamenmehl
  • 40 g Hanfmehl
  • 1 EL getrockneter Oregano
  • 1 Prise Salz
  • Zum Belegen: Tomatenmark, Mozzarella, Feta, Thunfisch, Prosciutto, Gemüse nach Wahl (z. B. Zwiebel, Spinat, Paprika, Champignons, Rucola), Oliven

Zubereitung:

1. Den Backofen auf 180 °C Heißluft vorheizen.

2. Wasser abmessen und mit Chiasamen und geschroteten Leinsamen verrühren. Das Chia-Leinsamen-Gel für 15 Minuten quellen lassen.

3. In der Zwischenzeit wiegen Sie Leinsamen- und Hanfmehl ab und vermischen es in einer Schüssel mit Oregano und Salz.

4. Danach geben Sie das Chia-Leinsamen-Gel dazu und kneten einen festen Teig. Teilen Sie den Teig in zwei gleich große Portionen und formen Sie zwei Teigkugeln.

5. Nun belegen Sie ein Backblech mit Backpapier. Geben Sie die Teigkugeln darauf und formen Sie mit leicht angefeuchteten Händen zwei runde dünne Pizzaböden.

6. Die Pizzaböden werden nun 15 Minuten gebacken, dann vorsichtig umgedreht und nochmals 15 Minuten gebacken.

7. Nun ist der Teig bereit zum Belegen!

Tipp: Sie können den Teig auch direkt am Backpapier einfrieren, wenn Sie nicht gleich beide Pizzaböden brauchen oder den Pizzaboden auf Vorrat zubereiten möchten!

Leinsamen-Pizza mit Spinat und Feta

2 Portionen
Zubereitungsdauer: 20 Minuten, Schwierigkeitsgrad: einfach

Zutaten:

  • •    2 Pizzaböden (Rezept siehe oben)
  • •    2 Esslöffel Tomatenmark
  • •    2 TL Öl
  • •    100 g Blattspinat (aufgetaut)
  • •    1 Packung Feta
  • •    5 Cocktailtomaten
  • •    1 kleine Zwiebel
  • •    10 grüne Oliven

Zubereitung:

1. Den Backofen auf 220 °C Heißluft vorheizen.

2. Geben Sie Tomatenmark und etwas Öl auf den Pizzaboden und verteilen Sie die Sauce gut.

3. Lassen Sie den Blattspinat auftauen, zerpflücken Sie ihn mit den Händen und drücken Sie überschüssiges Wasser aus.

4. Schneiden Sie die Cocktailtomaten in Viertel.

5. Schälen Sie die Zwiebel und schneiden Sie sie in feine Streifen.

6. Schneiden Sie den Feta in kleine Würfel.

7. Belegen Sie die Pizzaböden nun mit dem Blattspinat, den Zwiebelstreifen, Cocktailtomaten und Feta-Würfeln.

8. Zum Schluss belegen Sie die Pizza mit den Oliven.

9. Backen Sie die fertige Pizza je nach Dicke für 10–15 Minuten, bis der Käse leicht gebräunt ist.

Tipp: Wenn Sie den rustikalen Stil mögen, servieren Sie die Pizza doch gleich direkt am Backpapier auf einem Holzbrett!