Neujahrskonzert 2017: Ohren- und Gaumenschmaus

In unzähligen Wohnzimmern ist das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker am 1. Jänner zur Mittagszeit ein festes Ritual.

Gemütlich zusammen am Tisch sitzen, das alte Jahr oder die Silvesternacht Revue passieren lassen, Pläne für das bevorstehende Jahr schmieden, dabei den Klängen des Neujahrskonzerts lauschen und ein feines Essen genießen – so läuft bei vielen der erste Tag des neuen Jahres ab.

Wir haben hier für Sie Vorschläge für traditionelle Neujahrsessen zusammengestellt, um das neue Jahr nicht nur musikalisch, sondern auch geschmackvoll beginnen zu lassen.

 

Überbackene Schinkenfleckerl

1 Auflaufform

Zutaten:

• 160 g Fleckerlnudeln

• 200 g Schinken oder gekochtes Selchfleisch

• 70 g Butter

• 2 Stück Eier

• 120 g Sauerrahm

• 50 g würziger Käse, gerieben

• Salz, Pfeffer, Muskat

Zubereitung:

1. Fleckerln in Salzwasser bissfest kochen, Schinken oder Fleisch würfelig schneiden.

2. Auflaufform einfetten und mit Brösel ausstreuen.

3. Eier trennen und Schnee schlagen.

4. Butter schaumig rühren, Dotter, Rahm und Gewürze einrühren, Fleckerln und Schinken, zuletzt den Schnee unterheben.

5. Die Masse in die vorbereitete Auflaufform geben, mit Käse bestreuen.

6. Bei 180 °C ca. 45´ backen.

7. Dazu wird grüner Salat serviert.

Tipp: Die Schinkenfleckerln können schon vor dem Neujahrskonzert fertig in der Auflaufform vorbereitet werden und müssen dann nur noch in den Ofen geschoben werden.

 

Wiener Saftgulasch

6 Portionen

Zutaten:

• 1 kg Wadschinken vom Rind

• 0,8 kg Zwiebeln

• 4 Stück Knoblauchzehen

• 1 TL Kümmel gehackt

• 1 EL Majoran

• 4 EL Paprikapulver

• 1 EL Tomatenmark

• Weißweinessig

• Salz, Pfeffer

• Öl

• falls vorhanden: Suppe zum Aufgießen

Zubereitung:

1. Zwiebeln grobwürfelig schneiden und in Öl dunkelbraun rösten. Zwiebel in ein Mixglas füllen und fein pürieren.

2. Zwiebeln, Knoblauch, Kümmel, Majoran, Paprikapulver und Tomatenmark mischen und mit Wasser aufgießen. Ca. ½ Stunde einkochen lassen, sodass sich der Paprikageschmack richtig entfalten kann. 

3. Dann erst das gewürfelte Fleisch zugeben, falls vorhanden mit Suppe (oder Wasser) aufgießen und 2–3 Stunden lang langsam köcheln lassen. Würzen.

4. Das Wiener Saftgulasch hat traditionell einen schönen Fettspiegel und eine dunkel-rotbraune Farbe.

5. Beilagen: Salzkartoffeln oder frische Semmerl.

Tipp: Das Gulasch kann bereits am Vortag vorgekocht werden und braucht nur noch aufgewärmt werden. 

 

Schnelles Krenfleisch

2 Personen

Zutaten:

• 375 ml Wasser

• 1 Suppenwürfel

• 350 g Bauchfleisch

• 1 Bund Wurzelwerk

• Salz, Pfeffer, Lorbeerblatt

• 1 Stück Eckerlkäse

• Mehl zum Binden

• Petersilie gehackt

• 2 EL frisch gerissener Kren

Zubereitung:

1. Wasser mit Suppenwürfel aufkochen, würfelig geschnittenes Bauchfleisch zugeben. 10´ zugedeckt köcheln lassen.

2. Wurzelwerk und Suppengrün putzen und in Scheiben schneiden, zugeben, Gewürze beifügen und weitere 10´ kochen lassen.

3. Eckerlkäse zugeben. Gmachtl vorbereiten und Sauce binden.

4. Krenfleisch mit Petersilie und Kren anrichten.

5. Beilagen: Salzkartoffeln, getoastetes Schwarzbrot.

Einen guten Start ins neue Jahr wünscht das wecarelife-Team!