Kreative Pausensnacks in süß, salzig und scharf

Ob als Schuljause, unterwegs oder als Snack im Büro: Das Pausenbrot ist immer noch der Klassiker für einen schnellen Imbiss. Es darf aber auch etwas kreativer werden, denn lecker gefüllte Sandwiches, Wraps und Weckerl-Burger können jeden begeistern. Lassen Sie sich inspirieren und bringen Sie durch kleine Variationen der Füllungen immer wieder Abwechslung rein.

Nehmen Sie das eine Mal Toast, das nächste Mal Vollkornbrot, oder greifen Sie zu Tortilla-Wraps und dann wieder zu einem Bagel oder einem Weckerl. Schon wird es nie wieder langweilig.

Süßes Jausen-Wrap mit Erdnussbutter

2 Portionen
Zubereitungsdauer: 30 Minuten, Schwierigkeitsgrad: einfach

Zutaten:

  • 2 Tortilla-Wraps
  • 2 Bananen
  • 2 EL Erdnussbutter crunchy
  • 2 TL Marmelade (z. B. Marillenmarmelade)
  • 1 EL Rosinen (oder andere Beeren, z. B. Himbeeren)

Zubereitung:

1. Wärmen Sie eine Pfanne und rösten Sie die Wraps ohne Zugabe von Öl leicht von beiden Seiten an. Lassen Sie die Wraps nicht zu lange in der Pfanne, da sie dann zu fest werden.

2. Legen Sie die Wraps auf ein Küchenbrett und streichen Sie zuerst die Erdnussbutter vollflächig auf das warme Wrap.

3. Geben Sie dann die Marmelade und Rosinen oder Beeren darauf.

4. Dann legen Sie jeweils eine geschälte Banane auf die Wraps, klappen das Wrap an den Enden über die Banane und rollen es fest ein.

5. Halbieren Sie die Wraps, damit sie einfacher gegessen werden können, und wickeln Sie sie in Alufolie ein.

Jausen-Burger mit Soja-Hühnchen und Avocado

2 Portionen
Zubereitungsdauer: 30 Minuten, Schwierigkeitsgrad: einfach

Zutaten:

  • 2 Sesambrötchen
  • 2 Hühnerfilets
  • 1 EL Öl
  • ½ TL Currypulver
  • 1 EL Sojasauce
  • 1 Avocado
  • Zitronensaft
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zum Dekorieren: Cocktailtomaten, etwas Gurke, Salatblatt

Zubereitung:

1. Waschen Sie die Hühnerfilets, tupfen Sie sie trocken und marinieren Sie diese mit Öl, Sojasauce und Currypulver und lassen Sie sie durchziehen. Dann braten Sie sie in der Pfanne, bis sie durchgebraten sind.

2. Halbieren Sie die Avocado, entfernen Sie den Kern die Schale. Wenn sich das Fruchtfleisch schwer lösen lässt, verwenden Sie einen Esslöffel, um es elegant aus der Schale zu bekommen. Schneiden Sie die Hälfte der Avocado in dünne Spalten.

3. Den Rest der Avocado zerdrücken Sie mit einer Gabel und würzen Sie ihn mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer.  

4. Halbieren Sie die Brötchen und streichen Sie jeweils die Avocadocreme auf die Schnittflächen von Boden und Deckel.

5. Schneiden Sie die Hühnerfilets quer in feine Scheiben und belegen Sie die Brötchenhälften damit.

6. Legen Sie einige Tomaten- und Gurkenscheiben sowie ein gewaschenes Salatblatt in die Mitte und legen Sie die Hälften übereinander.

7. Wickeln Sie den Jausen-Burger fest in Jausenpapier, damit der Burger gut zusammenhält und saftig bleibt.

Tipp: Wenn es morgens schnell gehen muss, können Sie das Braten der Hühnerfilets schon am Vortag erledigen!

Thunfisch-Ajvar-Sandwich

2 Portionen
Zubereitungsdauer: 30 Minuten, Schwierigkeitsgrad: einfach

Zutaten:

  • 6 Scheiben Toastbrot
  • 1 Dose Thunfisch
  • 2 EL Ajvar (Paprikasauce im Glas)
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Tomate
  • Salatblätter

Zubereitung:

1. Lassen Sie den Thunfisch gut abtropfen und verrühren Sie ihn mit dem Ajvar.

2. Schälen Sie die Zwiebel und schneiden Sie sie in dünne Ringe.

3. Waschen Sie die Tomate und schneiden Sie sie in Scheiben.

4. Waschen Sie die Salatblätter und zupfen Sie diese in passende Stücke.

5. Toasten Sie die Toastbrote oder rösten Sie sie in einer heißen Pfanne beidseitig an.

6. Verwenden Sie jeweils 3 Scheiben Toastbrot für ein extradickes Sandwich. Bestreichen Sie je 2 Scheiben Toastbrot mit dem Thunfisch-Ajvar-Mix, belegen Sie es mit Zwiebelringen, Tomatenscheiben und Salatblättern und schichten Sie sie übereinander. Decken Sie das Sandwich mit der dritten Scheibe ab, drücken Sie es fest zusammen und schneiden Sie das Sandwich diagonal in Dreiecke.

7. Verpacken Sie Ihr Sandwich in Butterpapier zum Mitnehmen.