Skin Food – Schöne Haut durch Lebensmittel von innen und außen

Neben der Gesundheit beeinflusst die Ernährung auch unser äußeres Erscheinungsbild. Ein gesunder Organismus spiegelt sich auch immer durch ein schönes Hautbild wider, eine ungesunde Lebensweise, Belastungen durch Stress oder Umwelteinflüsse äußern sich hingegen durch Hautprobleme. 

Versorgt wird die Haut niemals nur von außen durch die Anwendung von Schönheitsprodukten, sondern vor allem durch die gezielte Aufnahme bestimmter Nährstoffe als „Kosmetik“ von innen. 

Die äußere Behandlung der Haut mit Cremen, Lotionen und Peelings dient vorrangig der Symptombekämpfung bei Hautstörungen und der Verbesserung der obersten Hautschicht. Die Erhaltung und Regeneration der inneren Hautstruktur erreichen wir allerdings weit effektiver durch die Zufuhr bestimmter Nährstoffe.

Gesunde Haut durch natürliche Nahrungsquellen

Gesunde, frische Haut basiert grundsätzlich auf einer basenüberschüssigen Ernährung mit viel frischem Obst und Gemüse. Darin enthaltene Vitamine, Spurenelemente und Antioxidantien verfeinern das Hautbild und bewahren uns vor einer frühzeitigen Faltenbildung.

Auch eine ausreichende Menge an Flüssigkeit ist zur Reinigung der Haut und Ausscheidung schädlicher Stoffe unumgänglich. Ungesättigte Fettsäuren sind den Fetten in der Haut sehr ähnlich, enthalten viele Radikalfänger, verhindern vorzeitige Hautalterungsprozesse und wirken spröder Haut entgegen. Und unsere Haut besteht zum größten Teil aus Proteinen.

Proteine können nicht von außen über die einzelnen Hautschichten aufgenommen werden, daher ist eine Versorgung mit hochwertigen Proteinquellen besonders wichtig.

Lebensmittel sind auch ausgezeichnete Pflegemittel mit heilender Wirkung

Auch für die äußerliche Anwendung stehen viele Lebensmittel als wahre Schönmacher zur Verfügung. Aus Obst, Gemüse, Kräutern, Milchprodukten und pflanzlichen Ölen lassen sich wunderbare Kosmetika schnell und preisgünstig selbst herstellen. 

Die besten Rohstoffe dafür sind:

• Milchprodukte (Joghurt, Topfen, Milch) zur Feuchtigkeitsversorgung

• Avocado, Olivenöl gegen trockene und spröde Haut und zum Zellschutz

• Vitamin-C-haltiges Obst (Zitrone) für die Gewebefestigkeit, Elastizität und gegen Faltenbildung

• Honig, wirkt antiseptisch und entzündungshemmend, z. B. bei Hautunreinheiten

Tipps:

• Nicht alle Lebensmittel eignen sich für die Anwendung (Früchte, die auf der Haut brennen …).

• Selbst gemachte Kosmetik aus Lebensmitteln sollten so rasch wie möglich aufgebraucht werden, denn darin enthaltene Vitamine und Antioxidantien verflüchtigen sich schnell.

• Selbst hergestellte Produkte wirken am besten bei Wärme (nicht gekühlt).

Gut durch den Winter mit selbst hergestellten Produkten aus der eigenen Küche

Trockene Haut tritt vor allem im Winter auf. Durch Kälte und trockene Heizungsluft verliert die Haut an Feuchtigkeit und wird spröde und brüchig. Daher ist es im Winter wichtig, der Haut genügend Feuchtigkeit zuzuführen:

Feuchtigkeitscreme

Zutaten:

• 100 g Kokosfett

• 25 g geriebene Karotte

• 25 g geriebener Apfel

• 4 Stück Rosenköpfe, getrocknet und zerkleinert

Zubereitung:

1. Das Kokosfett erhitzen und die Zutaten darin 30 Minuten ziehen lassen (die Temperatur muss unter dem Siedepunkt bleiben).

2. Abkühlen lassen, durch ein feines Sieb gießen und in ein Schraubglas füllen. Kühl lagern.

Wirkung: spendet Feuchtigkeit, wirkt beruhigend, verbessert die Elastizität, enthält Antioxidantien

Anwendung: alle Hauttypen, für Gesicht, Körper, Lippen, Hände und Füße geeignet

Outdoor-Pflegecreme

Zutaten:

• 15 g Kakaobutter

• 7 g Bienenwachs (Apotheke)

• 1 EL Rosenwasser

• 1 TL Honig

• 2 EL Mandelöl

• 2 TL Weizenkeimöl

• Ätherisches Öl nach Wahl

Zubereitung:

1. Öle, Butter und Wachs im Wasserbad schmelzen und verrühren.

2. Die Salbe auf Handwärme abkühlen lassen.

3. Honig, Rosenwasser und ätherisches Öl zugeben.

4. Salbe abfüllen, abkühlen lassen, verschließen.

Wirkung: Kälteschutz, Lippenschutz, Feuchtigkeitsspender, durchblutungsfördernde Wirkung

Anwendung: für sichtbare Hautpartien im Winter, für Kinder geeignet 

Winterliche Hand- und Fußsalbe

Zutaten:

0,5 Stück Apfel, gerieben

1 EL Ingwer, fein geraspelt

1 TL Zimt

100 ml Öl

10 g Bienenwachs (Apotheke)

Zubereitung:

1. Öl erhitzen, Apfel und Gewürze zugeben, 30 Minuten bei geringer Hitze ziehen lassen.

2. Öl durch ein Sieb abgießen, Bienenwachs zugeben und nochmals erwärmen, bis das Wachs schmilzt.

3. Abfüllen.

Wirkung: durchblutungsfördernd, erwärmend, keimtötend, desinfizierend

Anwendung: im Winter, wärmende Hand- und Fußsalbe.

 

Avocado-Maske

Zutaten:

0,5 Stück Avocado

1 EL Topfen

Zubereitung:

1. Die Avocado zerdrücken und mit dem Topfen vermischen. Im gesamten Gesicht auftragen, 15 Minuten einwirken lassen und abspülen.

Wirkung: gegen trockene Haut, verhindert Sprödigkeit, unterstützt die Bildung neuer Zellen

Anwendung: bei trockener Haut, speziell im Winter

Für Nahrungsmittel als innere und äußere Kosmetika spricht ihre Vielseitigkeit: 

Sie schmecken gut, wirken hautpflegend und sind heilsam.

 

Quellen:

Nedoma, Gabriela: Grüne Kosmetik. Bio-Pflege aus Küche und Garten. Freya Verlag Austria: 2013