Sommer-Herbst-Fusion: Hokkaido-Kürbis auf Vogerlsalat

Noch ist Sommer, aber die ersten Kürbisse lassen bereits grüßen. Gemeinsam mit erfrischendem Hüttenkäse lässt sich gegrillter oder gebratener Kürbis perfekt auf Vogerlsalat inszenieren. So lässt sich Kürbis auch schon im Sommer genießen. 

 

Zutaten für 2 Portionen:

• 400g Hokkaido-Kürbis

• 1 EL Öl

• Currypulver

• Salz

• 1 Schalotte

• 1 roter Paprika

• 1 EL Öl

• 1 EL gehackte Kräuter (zB Oregano, Majoran, Thymian)

• 2 Handvoll Vogerlsalat

• 2 EL Kürbiskerne

• 200g Hüttenkäse

 

Zutaten für das Dressing: 

• 3 EL Naturjoghurt

• 1 TL Senf

• 1 EL Kürbiskernöl

• 2 EL heller Balsamico-Essig

• Wasser nach Bedarf

 

Zubereitung:

1. Kürbis waschen, halbieren und entkernen. Den Kürbis in circa 1-2 cm dicke Spalten schneiden. 

2. Kürbisstücke in einer großen Schüssel mit Öl, Currypulver und etwas Salz marinieren. 

3. Kürbis auf dem Grill oder in einer Grillpfanne beidseitig braten.

4. Paprika halbieren, entkernen und in Streifen schneiden. Schalotte schälen und in feine Würfel schneiden. Schalottenwürfel in Öl andünsten, dann die Paprikastreifen mitbraten und mit Kräutern und Salz würzen. 

5. Vogerlsalat waschen und nach Bedarf trocken schleudern. 

6. Das Dressing mit einem Schneebesen aufschlagen und den Salat damit marinieren. 

7. Gegrillten Kürbis und Paprikagemüse darauf anrichten, mit dem restlichen Dressing verfeinern. 

8. Mit einem großen Löffel ein Hüttenkäse-Nockerl formen und am Salat anrichten. 

9. Mit Kürbiskernen bestreut servieren. 

10. Dazu passt ein knuspriges Vollkornweckerl.

 

Tipps:

Hokkaido-Kürbis ist perfekt für die schnelle Küche: Junge Hokkaido-Kürbisse müssen nicht geschält werden und sind so besonders rasch zu verarbeiten. Kürbis einfach halbieren, entkernen und für die weitere Verarbeitung in Stücke schneiden.

Der Kürbis kann beliebig gewürzt und dann sofort gegrillt, gebraten oder im Backofen zubereitet werden. Das orange-farbige Kürbis-Fruchtfleisch wird dabei zart, bleibt aber wunderbar bissfest.

Kürbis sättigt ähnlich gut wie Kartoffeln, liefert aber weniger Kalorien bei einem beachtlich hohen Gehalt des Antioxidans Beta-Carotin.

Ganze Hokkaido-Kürbisse sind perfektes Lager-Gemüse, denn sie halten sich sogar bei Zimmertemperatur über Wochen und Monate.

Angeschnittene oder beschädigte Kürbisse sollten dagegen gut verpackt im Kühlschrank aufbewahrt und rasch verbraucht werden.