Sommerdrinks ohne Alkohol

Vor allem im Sommer ist es wichtig, ausreichend Flüssigkeit aufzunehmen. Gerade bei hohen Temperaturen und viel Sonne sind alkoholfreie Getränke definitiv gesünder, kreislaufschonender und verträglicher als alkoholhaltige Getränke. Die Annahme, dass sich das alkoholfreie Getränkeangebot auf Wasser, Säfte und Limonaden beschränkt, ist nicht richtig und es bedeutet auf keinen Fall einen Genussverzicht. Wir möchten Ihnen heute zwei kreative alkoholfreie, sommerliche Getränketrends vorstellen.

 

Der perfekte Sommerdrink ... 

... ist farbenfroh. Frisches Obst und Gemüse, Kräuter und Gewürze aus dem eigenen Garten oder vom Markt lassen sich im Sommer in der vollen Farbenpracht im „Glas“ einfangen. 

... ist dünnflüssig. Perfekt eignen sich abgekühlte Tees, Molke, Kokoswasser, Tonics oder natürlich aromatisierte Mineralwässer. Da das Hungergefühl bei hohen Temperaturen meist reduziert ist, darf der eine oder andere Drink auch mal ein bisschen mehr Energie liefern. 

... ist erfrischend. Sommerdrinks sollen erfrischen, müssen aber nicht eiskalt sein, vor allem, wenn sie als Speisenbegleiter getrunken werden.

... braucht ein trendiges Trinkgefäß. Deckelgläser, Einweckgläser, Gläser mit einem Bügel- oder Schraubverschluss sind sehr dekorativ und voll im Trend.

 

Aromawasser

Der gesunde Trend kommt aus den USA und wird auch sehr häufig als Detoxwasser bezeichnet. Darunter versteht man mit Früchten, Gemüse und Gewürzen NATÜRLICH aromatisiertes Wasser oder Mineralwasser. Es schmeckt gut, ist unglaublich erfrischend und gesund, denn die wasserlöslichen Vitamine, Antioxidantien und zweitrangigen Pflanzenstoffe gehen in das Getränk über. Die Früchte werden aber nicht gegessen, daher trägt das Aromawasser nicht zum Energiehaushalt bei.

Vitamin-Wasser selbst gemacht

Am besten eignen sich Glaskaraffen, verschließbare Krüge oder Trinkflaschen für unterwegs.

Greifen Sie unbedingt zu (heimischem, saisonalem) Obst und Gemüse in Bio-Qualität, das nicht geschält werden muss. Schneiden Sie die Zutaten in mittelgroße Stücke oder Scheiben. Zu klein oder dünn geschnitten, weichen einige Früchte sehr schnell auf und werden matschig.

Nun übergießen Sie Ihre gewünschte Frucht/Gemüse/Kräuterkombination mit Trinkwasser oder Mineralwasser und lassen es für einige Stunden, idealerweise über Nacht, im Kühlschrank ziehen. 

Sobald Sie ein Glas von Ihrem Vitamin-Wasser getrunken haben, füllen Sie die Flasche oder den Krug wieder mit frischem Wasser auf. Ihr Vitamin-Wasser wird auf diese Weise nie ausgehen! Nach spätestens 24 Stunden zerfallen die Vitamine und die Obst- und Gemüsestücke fangen an, sich zu zersetzen.

Marillen-Himbeer-Wasser mit Zitronenverbene

1 Glas mit 500 ml

Zutaten:

• 2 Stück Marillen

• 12 Stück Himbeeren

• 20 Blätter frische Zitronenverbene

Zubereitung:

1. Verbene-Blätter waschen und mit 500 ml kochendem Wasser übergießen und ziehen lassen. Verbenentee abseihen und abkühlen lassen.

2. Marillen und Himbeeren waschen. Marillen in Scheiben schneiden.

3. Obst und Verbene-Blätter in ein Glas geben, mit dem kalten Verbenentee auffüllen, das Glas verschließen und über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.

 

Haben Sie schon einmal einen „Mocktail“ getrunken? 

Noch nie davon gehört? Mocktail bezeichnet eine Mischung aus einem herkömmlichen Cocktail und dem englischen Wort „to mock“ (nachahmen, fälschen, vortäuschen), das heißt, bei Mocktails handelt es sich um bekannte Cocktailgetränke, aber OHNE Alkohol. Die Zubereitung eines Mocktails funktioniert im Prinzip genauso wie das „Original“, nur dass die ursprünglichen Zutaten ohne starken Eigengeschmack (Wodka, Rum, …) einfach weggelassen werden und geschmacksgebende Liköre durch ähnlich schmeckende Säfte oder Sirupe ersetzt werden. 

Tipp: Achten Sie bei der Zubereitung auf die Mengenangaben der Sirupe, da diese meist sehr süß sind und daher sparsam verwendet werden können. Auch durch Zugabe von Soda, Tonic oder Ginger Ale kann die Süße gemildert werden. 

Kir mit Kokoswasser

1 Glas

Zutaten:

• 75 g schwarze Johannisbeeren

• 110 ml Kokoswasser natur

• 15 ml Holunderblütensirup

• Mineralwasser zum Auffüllen

Zubereitung:

1. Die Johannisbeeren mit Kokoswasser und Sirup pürieren und durch ein Sieb streichen.

2. Vor dem Genuss mit kaltem, prickelndem Mineralwasser auffüllen.

 

English

1 Glas

Zutaten: 

• 60 ml kalter Schwarztee

• 30 ml Orangensaft

• 10 ml Limettensaft

• 10 ml Grenadine

Zubereitung:

1. Alle Zutaten in den Shaker füllen, mixen und in ein mit Eiswürfeln befülltes Glas gießen.

 

Quellen:

Derndorfer E, Fischer E: Alkoholfreie Drinks. Die perfekten Begleiter vom Frühstück bis Dinner. Brandstätter Verlag: 2016