Topfen als Powerfood

Gar keinen Topfen erzählen wir Ihnen heute!

Topfen ist ein absolutes Naturprodukt und punktet mit Top-Nährwerten. SportlerInnen schätzen den hohen Eiweißgehalt (12 Prozent) bei wenig Fett (0,2 Prozent bei Magertopfen). Und wer auf die Figur achten möchte, profitiert von der guten Sättigung durch den hohen Gehalt an Casein. 

Wer weitere Argumente für Topfen braucht: Topfen macht glücklich, liefert er doch reichlich Glutamin und Tryptophan, zwei wichtige Aminosäuren (Bestandteile von Eiweiß), die außerdem auch Vorstufen des Glückshormons sind. Glutamin ist auch für SportlerInnen toll, denn es dient der Zellregeneration und Muskelversorgung nach dem Sport.

Topfen ist ein Allroundtalent in der gesunden Küche. Durch den neutralen Geschmack eignet er sich sowohl für Süßes als auch für Salziges. Übrigens: Skeptiker sollten unbedingt verschiedene Marken probieren, denn die Konsistenz unterscheidet sich von Hersteller zu Hersteller.

Ansonsten hilft das Unterrühren von etwas Joghurt oder das Einrühren von Mineralwasser. Und wer sich so gar nicht mit Topfen anfreunden kann, kann „Skyr“ probieren, das immer öfter in unseren Supermärkten zu finden ist. Skyr sieht auf den ersten Blick wie Joghurt aus, ist aber etwas fester als Topfen und schmeckt angenehm mild. Die Konsistenz von Skyr liegt irgendwo zwischen Joghurt und Topfen, ein Blick auf die Nährwerttabelle zeigt aber, dass er bezüglich Eiweißgehalt locker mithalten kann. 

Schnelles Topfenküchlein auf Erdbeerspiegel

2 Portionen

Zubereitungsdauer: 30 Minuten, Schwierigkeitsgrad: einfach

Zutaten:

• 250 g Magertopfen

• 1 reife Banane

• 1 Ei

• 1 TL Backpulver

• 1 TL Öl zum Ausstreichen der Backformen

• 150 g Erdbeeren (frisch oder tiefgekühlt)

• 1 EL Puddingpulver

• Süßungsmittel nach Bedarf (Stevia, Honig etc.)

Zubereitung:

1. Backrohr auf 180° C vorheizen.

2. Topfen in eine Schüssel geben. 

3. Banane schälen und klein schneiden oder zerdrücken, zum Topfen geben und mit einer Gabel vermengen. Backpulver und nach Bedarf etwas Süßungsmittel unterrühren.

4. Das Ei vorsichtig trennen. 

5. Das Eigelb zum Topfen geben. 

6. Das Eiweiß steif schlagen und dann vorsichtig unter die Topfenmasse heben. 

7. 2 kleine Formen mit etwas Öl bepinseln, die Topfenmasse einfüllen und 25 Minuten bei 180° C backen.

8. Erdbeeren klein schneiden, mit 2 EL Wasser in einen kleinen Topf geben und erwärmen. Nach Bedarf süßen.

9. Puddingpulver mit 1 EL Wasser glatt rühren, zu den Beeren geben und mit einem Schneebesen kräftig unterrühren. Einmal aufkochen lassen.

10. Erdbeersauce auf zwei Teller verteilen. Warmes Topfenküchlein aus der Form entnehmen, auf dem Beerenspiegel anrichten und sofort servieren.

Mango-Topfen-Schichtdessert 

2 Portionen

Zubereitungsdauer: 10 Minuten, Schwierigkeitsgrad: einfach

Zutaten:

• 250 g Magertopfen

• 3 EL Naturjoghurt

• Mineralwasser nach Bedarf

• Vanille gemahlen (oder 1 TL Vanillezucker)

• 1 Mango

• Süßungsmittel nach Bedarf (Stevia, Honig etc.)

• Nach Wunsch: 1 EL geröstete Mandelblättchen oder Nüsse

Zubereitung:

1. Mango schälen, Fruchtfleisch vom Kern lösen und würfelig schneiden. 4 gehäufte Esslöffel Mangowürfel beiseitelegen.

2. Topfen in eine Schüssel geben. Restliche Mango, Joghurt, Vanille sowie nach Bedarf etwas Süßungsmittel sowie Mineralwasser dazugeben. Alles mit dem Stabmixer cremig pürieren. 

3. Topfencreme abwechselnd mit den Mangowürfeln in Gläser schichten. 

4. Tipp: Wer mag, kann zum Schluss noch geröstete Nüsse oder Mandelblättchen darüberstreuen.