Vitamin C

Aktualisiert am: 30.05.2006

Nützliche Ascorbinsäure

Vitamin C ist wohl das bekannteste Vitamin. Es hilft angeblich  Erkältungskrankheiten vorzubeugen, es ist wichtig für kleine Kinder - und für die Omi auch. Vitamin C gegen Allergien und Zahnfleischbluten, Arteriosklerose und Krebs - ein Universal-Wundermittel also?

Berichte über Skorbutepidemien während Schiffsexpeditionen und kriegerischen Auseinandersetzungen brachten schon im 16. Jahrhundert die Erkenntnis, dass Mangelernährung Krankheiten auslöse. 1795 befahl die britische Admiralität, dass alle Matrosen täglich eine Ration frischen Zitronensaft erhalten sollten. Doch erst 1928 gelang es dem ungarischen Wissenschaftler Albert Szent-Györgyi reines Vitamin C zu isolieren und in kausalen Zusammenhang mit Skorbut zu bringen.

Vitamin C/Ascorbinsäure ist einer der wichtigsten Nahrungs-Inhaltsstoffe. Da der Mensch Ascorbinsäure - im Gegensatz zu den meisten Tieren - nicht selbst herstellen kann, ist er auf die Zufuhr über die Nahrung angewiesen. Vitamin C ist als Aktivator des gesamten Zellstoffwechsels anzusehen und so an unzähligen Stoffwechselvorgängen beteiligt. Eine besonders wichtige Wirkung von Vitamin C beruht auf dessen Eigenschaft als Reduktionsmittel: Ascorbinsäure reagiert mit schädigenden Elementen (freien Radikalen, Metallen, Chemikalien), bevor sie wichtige Wirkstoffe und Zellfunktonen stören können.


Mehr zum Thema:

Rat & Wissen

Obst und Vitamintabletten (c) Fotolia/Sven Bähren

Vitamine: Überdosierung

Zu viel des Guten kann auch krank machen.
zum Thema ...

Quizzen Sie mit!

Verschiedene Obstsorten

Quiz: Vitamine

Wie gut wissen Sie über Vitamine und Nährstoffe Bescheid?
zum Thema ...


zurück pause vor

Themen-Specials

Abnehmen

Schnellzugriff