Die beliebtesten Gesundheits- und Fitness-Apps

Gesundheits- und Fitness Apps

Heutzutage ist das Smartphone unser ständiger Begleiter. Jederzeit und überall wird das hilfreiche Gerät schon längst nicht mehr nur zum Telefonieren verwendet. Besonders wenn es um Gesundheit und Fitness geht, ist das Smartphone auf dem Vormarsch und bietet eine unglaubliche Vielzahl an Apps - also an kleinen Programmen, die unser Leben erleichtern sollen. Die fünf populärsten haben wir im Selbstversuch getestet.

Im Bereich Fitness gibt es einige praktische Programme, um den inneren Schweinehund zu überwinden. Folgende rangieren in der Hit-Liste ganz oben.

Runtastic GPS Laufen, Walken, Fitness (PRO)

Kostenpunkt: gratis, in der PRO-Version 0,79 Euro
Betriebssystem: Android und iOS

Auf Platz 1 der beliebtesten und meist geladenen Apps befindet sich die Sport-App Runtastic. Von der gleichnamigen Firma aus Österreich angeboten, wird das Smartphone zum persönlichen Fitnesstrainer. Egal, ob Sie Joggen, Radfahren, Walken oder Wandern, die Software zeichnet Distanz, Geschwindigkeit, Zeit und Kalorienverbrauch auf. Diese Daten werden anschließend verständlich in Grafiken aufbereitet.

Während der sportlichen Aktivität verfolgt das Gerät die persönliche Route, um gleich alle wichtigen Daten zu sammeln. Diese kann man direkt aus der App auf Facebook oder Twitter teilen, natürlich ist das kein Muss. Wer möchte, kann sich von einer Sprachausgabe begleiten lassen, die während der Aktivität wichtiges Feedback gibt. Außerdem ist es möglich, eigene Work-Out Pläne zu erstellen. Während des Trainings sieht man die bereits zurückgelegte Strecke und kann zusätzlich direkt die Musikauswahl steuern.

Die Gratis-Version dieser Fitness-App hat allerdings Werbeeinblendungen. Durch den Kauf der PRO-Version fallen diese weg und einige zusätzliche Funktionen werden möglich.

Freeletics – functional high-intensity bodyweight workouts

 

Kostenpunkt: gratis, mit Fitnesscoach 39,99 Euro
Betriebssystem: Android und iOS

Freeletics ist ebenfalls ein sehr beliebtes Trainingsprogramm, welches mit dem eigenen Körpergewicht arbeitet. Man benötigt keine Geräte oder andere Hilfsmittel. Die App bietet drei verschiedene Trainingspläne und einen Ernährungs-Guide an. Mit Freeletics werden die beiden wichtigsten Faktoren für einen trainierten Körper kombiniert: Muskeltraining und Ausdauertraining. So werden verschiedenen Übungen zu Sets zusammengestellt und mit Videos demonstriert.

Für einen Aufpreis von 39,99 Euro hat man die Möglichkeit einen eigenen Fitnesscoach zu nutzen. Dieser passt das persönliche Fitnesslevel an und stellt dementsprechend Sets zusammen. Eine Trainingseinheit dauert dabei zwischen 5 und 45 Minuten. Das Training kann auf Sport- und Spielplätzen oder zu Hause durchgeführt werden. Die Trainingseinheiten sind allerdings sehr anspruchsvoll und hochintensiv.

Auch im Bereich Essen gibt es eine Vielzahl an Apps. Im Spitzenfeld der meist geladenen Apps rangiert der Kalorienzähler von FatSecret.

Kalorienzähler FatSecret

Kostenpunkt: gratis
Betriebssystem: Android und iOS

Mit dieser App behalten Sie Ihre Ernährung stets im Blick und erfahren wichtige Informationen über diverse Lebensmittel. Auch bei der Gewichtsreduktion ist diese App eine hilfreiche Unterstützung. Nährwertangaben wie Kalorienanzahl, enthaltene Fette, Eiweißgehalt oder Kohlehydrate zu fast allen Lebensmitteln sind in dieser App enthalten.

Die Faktoren Geschlecht, Größe, Geburtsdatum und der Wunsch nach Gewichtsreduktion oder -zunahme stellen das persönliche Profil zusammen. Nun kann man detailliert eingeben, welche Lebensmittel zu welcher Mahlzeit eingenommen wurden. Die App berechnet daraufhin sofort die Nährwertangaben und stellt diese auch grafisch dar.

Auch bei mehrmaliger Eingabe ist es niemals vorgekommen, dass ein Lebensmittel nicht gefunden wurde. Die Produkte sind zusätzlich nach unterschiedlichen Marken gelistet. Verzeichnisse, wie „Restaurants und Ketten“, bieten weitere Möglichkeiten, Produkte auf ihren Nährwert zu testen. Eine beinahe komplette Abdeckung aller Lebensmittel ist mit dieser App wirklich sehr gut gelungen.

Zum Thema Gesundheit lassen sich unter den Top 5 folgende Apps finden.

Rauchfrei Pro

Kostenpunkt: 0,99 Euro
Betriebssystem: iOS

Diese App begleitet den Raucher bei der Entwöhnung. Mit einer Vielzahl an Sprüchen wird der Nutzer ständig motiviert. Dabei geht es um das bereits gesparte Geld oder die Gesundheit. Aber auch Schockmeldungen finden sich wie „Ameisensäure ist eine farblose ätzende Flüssigkeit die zu Leber- und Nierenschäden führt“. Zentraler Punkt dieser App ist die Angabe der rauchfreien Zeit, auf die Sekunde genau.

Ebenso motiviert die Funktion des automatischen Geldzählers. Greifbar zeigt die App an, was man sich um das Ersparte bereits kaufen könnte. Unter der Kategorie Gesundheit wird ersichtlich, wie lange es noch dauert bis sich bestimmte körperliche Merkmale regeneriert haben. Durch die Darstellung kleiner Erfolge wirkt die App sehr motivierend.

Sleep Cycle Alarmclock

Kostenpunkt: 0,99 Euro
Betriebssystem: Android und iOS

Die App Sleep Cycle wirbt damit, die Schlafphasen eines Menschen zu erkennen und ihn im richtigen Moment aufzuwecken. In einer Phase des leichten Schlafs weckt die App mit sanften Klängen, um einen optimalen Start in den Tag zu haben.

Wie funktioniert das nun? Das Handy muss vor dem Schlafengehen auf die Matratze gelegt werden. Der integrierte Bewegungssensor misst so die Bewegungen während des Schlafs. So erkennt Sleep Cycle in welcher Schlafphase Sie sich gerade befinden. Wenn Sie ein Limit setzen, werden sie spätestens bis zu diesem Punkt geweckt. Im Praxistest besteht die App, allerdings muss das Smartphone die ganze Nacht mit Strom versorgt werden.  

Die hier beschriebenen Apps sind momentan in Ranglisten weit oben, Vorsicht ist trotzdem geboten. Keine Gesundheits-App ersetzt den Weg zum Arzt. Versteckte Kosten oder die Weitergabe privater Daten sind keine Seltenheit. Meist fehlt auch medizinische oder psychologische Hilfe.

Wichtig im Umgang mit Gesundheits-Apps ist es, den Anbieter zu überprüfen und mit persönlichen Daten zu sparen. Zur persönlichen Motivation und in Absprache mit dem Arzt, machen Gesundheits-Apps aber durchaus Sinn.

Weiterführende Links:

Die besten Fitness-Apps fürs iPhone
Die besten Fitness-Apps für Android
Gesundheits-Apps im Test