Einmal Selbstvertrauen bitte!

Gehören Sie auch zu den Menschen, die andere für ihr Selbstvertrauen bewundern? Die sich insgeheim wünschen, genauso selbstsicher und voller Vertrauen in sich zu sein? Dann haben wir gute Nachrichten für Sie: Sie können das ebenfalls schaffen. Denn Selbstvertrauen funktioniert wie ein Muskel, den man durch regelmäßiges Training stärken kann.

So stärken Sie Ihr Selbstvertrauen

  • Beginnen wir mit der Basis. Fokussieren Sie sich auf die Bereiche und Punkte in Ihrem Leben, die gut laufen; auf ihre bisherigen Erfolge, von klein bis groß. Denken Sie an alles, was Sie bisher erreicht haben. Nein, nicht an die paar Misserfolge, die Ihnen jetzt vielleicht als Erstes einfallen, sondern an alles, was Sie bisher, von Kindheit an, gemeistert haben; sei es vom Umgang mit schwierigen Situationen bis hin zu echten Glanzleistungen. Denken Sie an das, worauf Sie stolz sind. Wenn Sie möchten, können Sie das Ganze auch aufschreiben, dann sehen Sie alles unmittelbar in einer Liste vor sich.
  • Seien Sie den Stolz auf Ihre persönlichen Erfolge und baden Sie in diesem Gefühl. Und denken Sie dabei daran: Die Definition von Erfolg liegt dabei ganz bei Ihnen!
  • Starten Sie mit einem neuen Ritual: Führen Sie ein Erfolgstagebuch und notieren Sie darin täglich drei Erfolge. So konzentrieren Sie sich jeden Tag auf Positives und auf Ihre Stärken und gewinnen damit auch immer mehr an Stärke für Ihren Selbstvertrauensmuskel.
  • Seien Sie dankbar. Dankbar für das, was Sie sind, können und haben. Dankbarkeit ist die Basis für alles und sie übertrumpft negative Gefühle und führt in direktem Weg aus der Abwärtsspirale, insbesondere in Situationen und Phasen, in denen man das Gefühl hat, dass alles gegen einen läuft. Üben Sie sich deshalb täglich in einer Dankbarkeitsroutine, am besten noch direkt am Morgen, und zählen oder schreiben Sie fünf Punkte auf, für die Sie heute dankbar sind.
  • Machen Sie es wirklich! Oft neigen wir nämlich dazu, Tipps einfach nur zu lesen oder sich voreingenommen darüber ein Urteil zu bilden, anstatt sie wirklich umzusetzen und auf diese Weise auszuprobieren, was sie mit einem machen. Daher: Tun Sie es! Schreiben Sie täglich ein paar Erfolge auf. Seien Sie täglich dankbar.
  • Glauben Sie an sich und an Ihr Potenzial und haben Sie keine Angst, nicht genug zu sein. Sie sind genug. Seien Sie nicht so streng mit sich. Loben und wertschätzen Sie sich lieber für das, was Sie sind.