Sportarten

Bewegung ist gesund und die Auswahl an Sportarten groß. Verschaffen Sie sich in unserer Datenbank einen Überblick.

Wählen Sie eine Kategorie

Wählen Sie eine Sportart

Experte: Mag. Michael Mayrhofer

Aktualisiert am: 21.08.2006

Fußball & Kinder

Beim Fußball kommt es vorwiegend zu einer Kräftigung der unteren Extremitäten (Bein- und Fußmuskulatur). Deshalb muss auch der Rumpf, Oberkörper und die Arme gestärkt werden. Machen Sie sich das umfangreiche Angebot verschiedenster Sportarten zunutze, um Verletzungen rechtzeitig aus dem Weg zu gehen. Vor allem in den ersten zwölf Jahren sollten Sie auf ein abwechslungsreiches Sportprogramm Ihres Kindes achten. Neben der besseren Schulung der koordinativen Fähigkeiten kommt es so zu einem gleichmäßigeren Muskelaufbau.

Kein zu früh oder zu spät

Das Spielen mit dem Ball verbessert/stärkt nicht nur Ausdauer bzw. Muskulatur, sondern schult auch die koordinativen Fähigkeiten. Umso früher die ersten Kontakte mit einem Ball erfolgen, desto besser. Stundenlanges Fußballspielen im Garten, auf dem Fußballplatz oder auf der Straße, alleine oder mit Freunden/-innen garantieren vor allem in den ersten Jahren für unzählige, neuwertige Informationen im Umgang mit dem Ball. Dabei können unterschiedliche Bälle, Bodenbeschaffenheiten (Wiese versus Straße) einen zusätzlichen Reiz darstellen. Leichte, schwere, große und kleine Bälle in Kombination auf Wiese, Sand oder Straße lassen so niemals Langeweile aufkommen. Kaufen Sie Ihrem Jüngsten einen passenden Ball und machen Sie den Ankick.

Fußballverein oder nicht?

Fußball zählt zu den kostengünstigeren Sportarten. Anfänglich ist es nicht so wichtig, dass Ihr/e Kleinster/e im Fußballverein dem Ball hinterherläuft. Mit zunehmenden Alter (zwischen neun und elf Jahren) kann jedoch über einen Vereinseintritt nachgedacht werden. Dort werden Ihrem/r Kleinsten die taktischen Aufgaben näher erläutert. Neben dem Erwerb der taktischen Kenntnisse spielt auch der "Teamspirit" eine große Rolle. Fußball ist eine Mannschaftssportart. Dabei sollte man nicht nur auf sich selbst aufmerksam machen, sondern auch seine Mitspieler in Szene setzen können. "Nur gemeinsam kommen wir ans Ziel!"

So steht Ihrer Fußballzukunft bzw. derer Ihrer Kinder nichts mehr im Wege. Ein Europa- oder Weltmeistertitel für Österreich scheint daher nur noch Formsache. Viel Spaß im Garten, auf der Straße oder mit Nachbars Hecke.


Mehr zum Thema:

Quizzen Sie mit!

Quiz: Fußball

Quiz: Fußball

König Fußball - Wissen Sie über die Regeln Bescheid?
zum Thema ...


zurück pause vor

Themen-Specials

Abnehmen

Schnellzugriff