Schnelle und einfache Übungen um fitter zu werden

Wer kennt Sie nicht, die „stressigen Phasen“, die nicht mehr enden wollen, sondern dagegen sogar auch noch nahtlos ineinander übergehen. Und dann stehen auch noch weitere intensive Wochen an. Da denkt man bereits mit mulmigem Gefühl an die nahende Adventszeit mit ihren Weihnachtsfeiern und sämtlichen Deadlines. Was gibt es nicht alles zu tun? Wenn man sich nur etwas fitter und energiegeladener fühlen würde... 

Denn ja: Stress kann uns Flügel verleihen, aber wenn er überhandnimmt, kann er auch ganz schön an uns zehren. Umso besser, wenn man einfache Tricks kennt, wie man seine Energie wieder ins Fließen bringen kann, um sich nicht nur wieder besser zu fühlen, sondern die Dinge auch mit voller Kraft angehen zu können.

 

Einfache Übungen zum Krafttanken

Sie brauchen jetzt mehr Energie? Dann probieren Sie diese Übungen aus:

 

Atmen Sie: Unser Atem lenkt unsere Lebensenergie und hat direkten Einfluss darauf, wie wir uns fühlen. Sind wir gestresst, atmen wir flach und nehmen so weniger Sauerstoff auf, was uns zusätzlich müde macht. Kontrollieren Sie deshalb Ihren Atem. Und nutzen Sie seine Kraft, beispielsweise mit der tiefen Bauchatmung: Setzen Sie sich aufrecht hin oder legen Sie sich auf den Rücken. Schließen Sie die Augen und atmen Sie tief und lang über die Nase ein, der Bauch darf dabei groß werden. Halten Sie dann kurz die Luft an und atmen Sie über die Nase aus, der Bauchnabel zieht währenddessen nach innen, am Ende machen Sie wieder eine kurze Atempause, bevor Sie wieder einatmen.

 

Hüpfen Sie: Einfaches Hüpfen auf der Stelle lässt Müdigkeit sofort verfliegen. Dazu brauchen wir nicht einmal ein Seil. Hüpfen Sie für 30 Sekunden auf und ab und Sie werden sehen, dass Sie sich unmittelbar wacher und fröhlicher fühlen.

 

Schreiben Sie auf, wofür Sie von Herzen dankbar sind: Wenn alles zu viel wird, nur noch ermüdet und Ärger auslöst, konzentrieren Sie sich auf die guten Dinge in Ihrem Leben. Nehmen Sie sich 5 Minuten Zeit und schreiben Sie nieder, wofür Sie in Ihrem Leben dankbar sind. Menschen, Haustiere, große und kleine Dinge, Hobbys, schöne Momente – was immer Sie lieben und Ihnen gut tut. 

 

Lachen Sie: ob mit oder ohne Grund. Falls es ohne Grund gar nicht geht, treffen Sie einen lustigen Freund oder Kollegen oder sehen Sie sich ein amüsantes Video (zB via YouTube) oder einen Film an. Lachen löst Spannungen und sorgt somit dafür, dass Ihre Energie wieder frei fließen kann. Außerdem werden eine Menge Glückshormone dabei freigesetzt. Darüber hinaus hilft es, den eigenen Alltag so zu gestalten, dass genug kleine Erholungsinseln geschaffen werden und auf ausreichend Schlaf geachtet wird.

 

Erholung durch Ernährung

Darüber hinaus hilft es, den eigenen Alltag so zu gestalten, dass genug kleine Erholungsinseln geschaffen werden und auf ausreichend Schlaf geachtet wird. Auch die Ernährung spielt eine wichtige Rolle:

 

Nähren Sie sich an gutem Essen und lassen Sie sich beim Essen Zeit. Greifen Sie als Snack zu ungesalzenen Nüssen, diese enthalten viele B-Vitamine, welche die Nerven stärken. Falls Sie wenig Zeit zum Kochen haben, ersetzen Sie eine Mahlzeit durch einen schnell zubereiteten grünen Smoothie. Dieser lässt sich auch gut vorbereiten und mitnehmen. Er enthält viele wertvolle Nährstoffe und bringt Sie dank seiner geballten Pflanzenpower wieder zum Strahlen.

 

Trinken Sie das Richtige: Sie brauchen Entspannung? Dann greifen Sie zu einer Teemischung aus Baldrian, Lavendel und Melisse. Sie wünschen sich schnelle Energie und Kraft? Trinken Sie Ingwerwasser, hierzu können Sie entweder einige Scheiben Ingwer zu Ihrem Leitungswasser hinzufügen oder für eine intensivere Wirkung kochend heißes Wasser über den frischen Ingwer gießen und für ca. 5 bis 10 Minuten ziehen lassen. Oder Sie trinken eine Tasse hochwertigen grünen Tee, den Sie nach dem Aufgießen nur kurz ziehen lassen. Auch Leitungswasser mit dem frischen Saft einer Zitrone wirkt kalt wie heiß genossen belebend und stärkend. 

Keine gute Idee sind dagegen „Stress- und Müdigkeitsverstärker“ wie Lebensmittel mit Konservierungs-, Aroma- und Farbstoffen, Glutamat, gehärteten Fetten, künstlichen Süßstoffen, Zucker, raffiniertem Getreide. 

 

Weiterführende Atemübungen aus dem Yoga:

https://www.yoga-vidya.de/yoga-anfaenger/yoga-uebungen/yoga-atemuebungen/