Trainig mit dem Thera-Band.

Training mit Thera-Band

Schulterübung

Straffung der Bauchmuskulatur

Gesäßstraffung

Gesäßübung mit dem Thera-Band

Keine Lust auf "Muckibude"? Das Thera-Band als Alternative und Fitnessstudio im Taschenformat.

Fit bleiben bedeutet nicht gleichzeitig, viel Zeit in Fitnessstudios verbringen zu müssen. Auch Menschen mit wenig Freizeit - Stichwort: Doppelbelastung durch Beruf und Familie -  möchten nicht auf ein Work-out-Programm verzichten. Ob in den eigenen vier Wänden oder mal zwischendurch im Büro - mit dem Theraband ist ein effektives Muskeltraining möglich. 15 bis 20 Minuten täglich reichen aus, um die Muskeln von Kopf bis Fuß zu bearbeiten. Das Theraband passt in jede Handtasche und ist dadurch flexibel einsetzbar. Super für ein Blitzworkout!

Und so funktioniert's:

Beim Training wird das Band einer gewissen Vorspannung ausgesetzt. Die Intensität hängt ganz davon ab, ob man Anfänger ist oder schon zu den Trainierten zählt. Jeder kann also seine individuelle Belastung wählen.

Ein paar Tipps zur Durchführung:

  • Bei vielen Übungen muss das Band fixiert werden. Dazu eignen sich am besten schwere Möbel oder abgeschaltete Heizkörper. Individuell lässt sich das Theraband auch in der Höhe einstellen, wenn mit einem Extraband (etwa einem Paketband) eine Schlaufe geknotet und dann in die Tür eingeklemmt wird. Achtung: Bitte die Tür verriegeln, damit niemand bei den Übungen plötzlich hereinplatzt und einem das Band um die Ohren fliegt.

  • Bei allen Übungen sollte man unbedingt auf die korrekte Haltung achten und den Körper in eine gewisse Vorspannung versetzen. Das geht am besten, wenn man die Bauchmuskeln anspannt und die Schulterblätter leicht nach hinten unten zieht. So bleibt der Rücken während der gesamten Übungsausführung in gerader Position.

  • Für alle Übungen empfiehlt sich eine langsame und gleichmäßige Bewegungsausführung. Das vermeidet Verletzungen und lässt die Muskeln optimal arbeiten.