Cover Der gesunde Rücken

Rückenschmerzen vorbeugen und heilen

Sport, Ernährung bei Rückenproblemen

Bewegungsmangel, Fehlhaltungen, Überlastung und Muskelschwächen sind zwar die Hauptursachen für Rückenschmerzen, doch auch Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, Nieren- oder Darmbeschwerden, psychosomatische Probleme und sogar Zahn- oder Augenerkrankungen können unser kompliziertes Rückengefüge stören und zu Schmerzen führen. Oft löst jedoch erst das Zusammenwirken mehrerer Ursachen die Beschwerden aus.

Um herauszufinden, welche möglichen Gründe dafür infrage kommen, müssen Alltagsgewohnheiten unter die Lupe genommen und individuell erforscht werden. Anregungen dazu, Informationen zu modernen Schmerztherapien sowie Experten-Tipps, wie man sich im Alltag rückenschonend verhalten kann, finden sich in dem Ratgeber "Der gesunde Rücken".

Heben wir einen zu schweren Gegenstand oder passiert uns ein Sturz, ist uns meist klar, warum unser Rücken plötzlich schmerzt. Bei wiederkehrenden oder dauerhaften Beschwerden ist die Ursache jedoch nicht immer gleich ersichtlich und erschließt sich nur, wenn wir unsere alltägliche Lebensweise genauer unter die Lupe nehmen.

Ursachen von Rückenschmerzen

Wie wir uns bewegen, ob wir viel sitzen, stehen oder gehen, viel Autofahren oder schwere körperliche Tätigkeiten ausüben – unser Rücken wird dabei immer stark beansprucht. Zusätzlich können körperliche Beschwerden wie Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems, der Nieren, des Darms, der Zähne oder Augen sowie  hormonelle Funktionsstörungen, aber auch stressbedingte Belastungen wie permanentes Arbeiten unter Zeitdruck, finanzielle Sorgen sowie Probleme im sozialen und familiären Umfeld zu Fehlhaltungen und somit zu Rückenschmerzen führen. Die Zahl der Ursachen ist groß, was die Diagnose des Arztes erschwert. Gerade deshalb ist die Selbstbeobachtung ein wichtiger Beitrag zur Krankheitsbestimmung. Je genauer Sie also Ihr Beschwerdebild erkennen und beschreiben können, desto effektiver werden die Therapiemaßnahmen sein.

Vorbeugen und heilen

Die Heilung von Rückenschmerzen benötigt neben medizinischen und physiotherapeutischen Maßnahmen also auch das individuelle Erkennen und Beeinflussen jener Faktoren, welche die Beschwerden mitverursachen. Ein rückenbewusstes Leben beugt nicht nur Rückenproblemen vor, es kann bereits aufgetretene Rückenschmerzen lindern und Rückfälle vermeiden. Das beginnt bei der richtigen Körperhaltung beim Sitzen, Stehen, Liegen, Bücken, Heben oder Tragen bis hin zu regelmäßigem Sport. Einen guten Einstieg in ein tägliches Übungsprogramm bietet beispielsweise ein Kurs in der Rückenschule. Hier erfährt man nicht nur mehr über den Aufbau und die Funktion des Rückens, neben effektiven Muskelübungen wird auch das Vermeiden von Belastung bei verschiedenen Körperhaltungen trainiert.