Frau mit Schamesröte im Gesicht

Warum werden wir rot?

Links

Welche Situationen oder Gefühle uns die Schamesröte ins Gesicht treiben, wissen wir meistens. Aber warum reagiert der Körper mit der knallroten Pracht?

Was im Körper passiert...

Ausgangspunkt ist das vegetative Nervensystem, das beidseitig der Wirbelsäule liegt. Dieser Teil des Nervensystems steuert bestimmte Körperfunktionen, die wir nicht willentlich beeinflussen können. Der dort befindliche "Sympathikus" (Stammstrang) treibt an, während der Parasympathikus beruhigt. Normalerweise gleichen sich die beiden gegenseitig aus. Befinden wir uns jedoch in einer peinlichen, überrraschenden oder unangenehmen Situation, gewinnt der Sympathikus die Oberhand und versetzt den Körper in einen Alarmzustand. Dadurch reagiert der Blutkreislauf: Der Blutdruck steigt an und die Arterien weiten sich. Dadurch wird die Haut rot.

Was man dagegen tun kann...

In erster Linie sollten Sie sich einmal damit anfreunden oder abfinden. Panik vor dem Erröten macht die Sache meistens nur noch schlimmer. Oft helfen Atemübungen, Autogenes Training, Homöopathie. Infos bietet die folgende Service-Seite.