Fitness Games – fit mit Spielekonsole & Co.

Videospiele stehen nicht gerade im Ruf, gesundheitsfördernd zu wirken. Sie machen träge, sind ein Grund für Bewegungsmangel und fördern damit Fettleibigkeit und Faulheit – so lautet ein gängiges Vorurteil. Dabei können die Spiele durchaus Reflexe, Geschicklichkeit und sogar die Fitness trainieren. Wir haben uns umgesehen, welche Games Sie ins Schwitzen bringen. 

Zumba 2 (Nintendo Wii)

In diesem beliebten Fitness- und Tanzspiel lernen Sie von den bekanntesten Zumba-Trainern der Welt die Kunst des Zumbas. Zu insgesamt 35 Musik-Hits wird getanzt; 20 Tanzstile von Merengue bis Bauchtanz stehen auf dem Programm.

Ein spezieller Zumba-Gürtel kontrolliert Ihre Fortschritte. Anfänger wie Profis kommen hier gleichermaßen auf ihre Kosten. Basierend auf den Erfahrungen mit der ersten Ausgabe des Spiels hat Nintendo einige Verbesserungen vorgenommen, die es noch leichter machen sollen, die Tänze zu erlernen. Wer richtig mitmacht, kann sich mit diesem Spiel ordentlich auspowern.

EA Sports Active 2 (Nintendo Wii, PS3)

EA Sports Active hält über 35 Übungen für Oberkörper, Unterkörper und Herz-Kreislauf für Sie bereit. Die Workouts lassen sich bei Bedarf individuell zusammenstellen. Dazu passen neben Standards wie Liegestütze auch Squash und Cardio-Boxen. Die Vielzahl der Übungen soll für länger anhaltende Motivation sorgen. Zusätzlich zu den Wii Controllern benötigt man ein spezielles Thera-Band und eine Beinschlaufe. Bei dem Thera-Band lässt sich aus unterschiedlichen Schweregraden auswählen. Das Training ist durchaus anstrengend und viele User berichten, damit in Form gekommen zu sein oder abgenommen zu haben. 

Shape Up (Xbox One)

Xbox bietet den wohl besten Bewegungs-Tracker unter den Konsolen. Auf dieser Basis können die virtuellen Trainer Fehlhaltungen des Spielers korrigieren und demonstrieren, wie die Übungen richtig ausgeführt werden. Ab Juni 2017 stellt der Hersteller Microsoft jedoch das gesamte Fitness-Programm für die XBox ein. Damit wird auch Shape Up nicht länger nutzbar sein. 

Virtual Reality Games

Die Zukunft für Fitness-Spiele könnte im Bereich Virtual Reality liegen. So haben sich das Spiel „Eleven Table Tennis VR“ für Oculus Rift und die zugehörigen Controller, Oculus Touch, schnell als Erfolg herausgestellt. Das Gefühl, Tischtennis zu spielen, ist sehr real. Wer im Multiplayer-Modus gegen ernsthafte Gegner antritt, kommt hier ebenso ins Schwitzen wie bei einer echten Partie Tischtennis. 

Die Entwicklung im Bereich VR geht noch weit darüber hinaus. Unlängst sorgte die Erfindung „Icaros“ für viel Aufsehen. Das in München entwickelte Icaros ist ein hochmodernes Fitnessgerät, in das man sich bäuchlings hineinlegt, um dann die Körperspannung zu trainieren. In Verbindung mit der VR-Brille Oculus Rift wird einem das Gefühl zu fliegen vorgegaukelt.

Das Training ist laut Sportprofis sehr anstrengend und effektiv, das Fluggefühl trotz einfacher Grafik überzeugend. Für den Hausgebrauch ist das Icaros mit Anschaffungskosten von derzeit 7.500 Euro kaum geeignet. Es zieht jedoch in den ersten Fitnessketten ein und überbrückt so die Kluft zwischen heimischem Gaming-Gefühl und einem Besuch im Fitnessstudio. 

Fazit

Wer nach Motivation für mehr Sport in den eigenen vier Wänden sucht, ist mit Fitness Games für die Konsole gut bedient. Der Trainingseffekt hängt wie immer davon ab, wie sehr man sich anstrengt, die Übungen richtig und mit Energie auszuführen. Einen aktiven Alltag und regelmäßigen Sport im Fitnessstudio oder an der frischen Luft können die Spiele nicht ersetzen. Man sollte den Trainingseffekt jedoch auch nicht unterschätzen.

Für die Xbox wird es künftig keine Fitnessspiele mehr geben. Wer nach einer Alternative zu Wii und Playstation sucht, darf sich auf spannende Innovationen im Bereich Virtual Reality freuen.