Trockene Haut

Aktualisiert am: 11.01.2010

Pflege für trockene Haut

Eine Rückbildung des Verhornungsprozesses kann man mit spezieller Kosmetik erreichen. Dies dauert jedoch einige Zeit. Einige Kosmetikfirmen versuchen die Rückbildung der Verhornung recht rasch zu erreichen und verwenden dazu aggressive Mittel wie Fruchtsäuren. Nach kurzfristigem, augenscheinlichem Erfolg wird der Verhornungsprozess in der Folge aber verstärkt. Andere Produkte versuchen, die Verhornung der Haut auf natürlichem Weg sukzessive vermindern. Dadurch wird eine fortschreitende und dauerhafte Regeneration der Haut erreicht, sie wird regelrecht erneuert. Das dauert etwa ein Jahr.

Peeling vor der Pflege

Vor der Aufnahme von Nährstoffen und hochwertigen ungesättigten Fetten muss die verhornte Haut gepeelt werden. Das Peeling muss in diesem Fall ganz besonders sanft angewendet werden. Sanfte Massagebewegungen, die die Lymphdrainage fördern, sind dabei wichtig. Nach einem Peeling ziehen Pflegeprodukte besonders gut in die Haut ein. Folgende Wirkstoffe sind speziell für trockene Haut geeignet:

  • Jojobaöl, flüssiges Wachs, ist feuchtigkeitsstabilisierend und fettspendend
  • Lanolin verbessert das Feuchtigkeitsbindevermögen
  • Weizenkeimöl ist reich an Vitamin E
  • Ceramide regulieren den transepidermalen Wasserverlust
  • Collagen ist feuchtigkeitsbindend
  • Elastin erhält die Elastizität der Haut
  • Bio-Hyaluronsäure ist ein Feuchtigkeitsspender und Feuchtigkeitsfixierer
  • Karitébutte/Sheabutter wird ab 30 Grad und bei Hautkontakt flüssig, wirkt feuchtigkeitsstabilisierend und fettspendend
  • Harnstoff (Urea) ist ein sehr gutes Feuchthaltemittel

Mehr zum Thema:

Testen Sie sich!

Test: Hauttyp

Test: Hauttyp

Fettig, normal oder trocken? Finden Sie Ihren Hauttyp heraus.
zum Thema ...


zurück pause vor

Themen-Specials

Abnehmen

Schnellzugriff